* Jackpot: Hochsensibilität, EFT & Synästhesie *


Was bedeutet es hochsensibel zu sein? Es kann sein, dass du Energien von anderen Menschen aufnimmst. Es kann sein, dass du Synästhesien hast, was bedeutet du nimmst zu einer Wahrnehmung, noch einen anderen Sinn wahr. Eine Vermischung der Sinnesebenen: Menschen mit Farb - Synästhesien nehmen zu den Buchstaben, noch eine Farbe und eine Anordnung der Zahlen im Raum wahr. Menschen mit Gefühlssynästhesien nehmen zu einem Gefühl auch noch einen anderen Sinn wahr: Fabensehen ist ein bekanntes Beispiel.


Hochsensibilität bedeutet auch, dass du wie ein "Gefühls - Seismograph" alles in deiner Umgebung wahrnimmst. Du hast nur dünne Grenzen und reagierst sogar aus den Gefühlen der Anderen. Und jetzt wird es meistens richtig tricky! Ein hochsensibler Mensch neigt dazu, die Wunden des Gegenübers auszuagieren, ohne sich dessen bewusst zu sein. Demzufolge ist die kraftvollste und stärkste Frage, die sich ein hochsensibler Mensch stellen kann:


* How do I feel? *


Wie fühlst du dich? Wie fühlst du dich in deinem Körper? Was sind deine Bedürfnisse? Wie fühlen sich gute und schlechte Beziehungen an? Was genau ist da der Unterschied? Machst du da etwas anders? Oder um es anders auszudrücken: wann und wo hast du dein authentisches Selbst verlassen und bist in eine andere Welle hineingefahren? Deine Gefühle bringen dich in deine Stärke hinein, in die Abgrenzung und Abwehr.


Als hochsensibler Mensch ist Sport, Yoga, laufen und Natur besonders wichtig. Denn da kannst du alles herausbekommen, was du fälschlicherweise aufgenommen hast. Aber auch schwimmen, schreiben und EFT!

Tapping ist der "Gamechanger" für Menschen, die dazu neigen Energien von anderen Menschen aufzunehmen und eher mitschwimmen, als im eigenen Wasser zu bleiben. Ich habe es schon oft erlebt und sogar gesehen, wie eine dunkle oder graue Masse den Tapping Klienten einfach verlassen hat. Meistens sind die dabei dann natürlich total ausgeflippt.


Hier nun einige Tapping Sätze die dir dabei helfen, Grenzen zu setzen und wieder bei dir zu landen:


* Ich verbinde mich mit meinen Gefühlen.

* Ich fühle mich ...

* Ich lasse jetzt alle Anteile los, die ich von (x/y) übernommen habe.

* Ich anerkenne das Bedürfnis, die Gefühle von anderen mit zu tragen und lasse es gehen.

* Ich muss nicht die Gefühle anderer übernehmen, ich kann sie einfach abfließen lassen.

* Ich löse mich aus den Konflikten.

* Ich erlaube mir mich abzulösen.

* Ich erlaube mir die Dinge anders zu sehen.

* Ich erlaube mir meinen Standpunkt.

* Ich stehe zu meiner Perspektive.

* Ich schiebe die Energie zurück, die bei mir gelandet ist.

* Nur weil andere mich abweisen, muss ich mich nicht selbst zurückweisen.

* Ich lasse die Selbstzurückweisung jetzt los und stehe für mich ein.

* Ich lasse mein Licht scheinen und erlaube mir andere zu überstrahlen.

* I can be me, no matter what.

* Ich höre jetzt auf, mit meinen Gefühlen zu kämpfen und entspanne mich.

* Ich bin vollständig und ganz im hier und jetzt.


Mit Tapping verändert sich also auch deine Ausstrahlung! Du wirst mehr zu der, die du schon immer warst. Die Verzerrungen verschwinden und dein Gesicht, deine Augen strahlen wieder. Indem wir das Negative auflösen, fallen die positiven Sätze und Gefühle ganz automatisch an den Platz. Alles von ganz allein und da wo es hingehört: das Universum kann sich wieder be - füllen. Can you feel it?


Wenn du mehr über Tapping wissen möchtest, schreib mich einfach an!


Keep tapping and embrace beauty!


Deine Marie