Wie kommst du in den Flow? *** Inspiration versus Widerstand ** Ideen versus schräges Über - Ich


"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht. Wer es nicht kennt und sich nicht mehr wundern, nicht mehr staunen kann, der ist sozusagen tot und sein Auge erloschen. Das Erlebnis des Geheimnisvollen - wenn auch mit Furcht gemischt- hat auch die Religion gezeugt." Albert Einstein


Inspiration ist eine der schönsten und erhabensten Erfahrungen die wir machen können. Auf einmal öffnet sich innerlich ein Fenster und wir sehen wieder den Himmel. Wir sehen die hellen Sterne, das warme Licht einer Straßenlampe in einer Winternacht und wir umarmen das Leben. Wir können sehen, dass es so viele Ideen im Universum gibt und fühlen uns wertvoll und sinnerfüllt in unserem Leben. Das Licht geht an und wir wachen auf. Wir sind raus aus dem schrägen Spagat unseres strengen Über - Ichs und vertrauen wieder. Wenn du durch den Sturm bist, weißt du manchmal gar nicht mehr was das Problem war.


Was genau ist eigentlich das Über - Ich?

Es ist eine psychische Instanz, die durch die Kindheit geformt und im jungen Erwachsenenalter ausgeprägt wurde. Es repräsentiert Wertvorstellungen, Normen und moralische Prinzipien. In einem gesunden Maße nimmt es teil an der Formulierung von Zielen und Unterscheidung von Gut und Böse etc. Ein Über - Ich kann sich aber auch gegen sich selbst wenden, in dem Sinne, wenn es "sich selbst angreift" und die Nadel im Heuhaufen suchen will. Es hat Bewertungsmechanismen inne, unter denen wir Menschen dann leiden. Die Buddhisten nennen das auch Samsara. Die Welt der Wunder ist verschwunden, was bleibt ist Druck - Widerstand und Leiden.


Hier ein paar daily Tips wie du mehr in den Flow kommen kannst - raus aus dem Über - Ich und wieder zurück zu dir:


* morgendliche Meditation von 10 - 15 Minuten, in der du in Kontakt mit deinem inneren Kind kommst und ihm einfach nur innerliche sagst: Ich liebe dich. (Sehr einfach & sehr effektiv)

* Bewegung: morgens Musik anmachen und durch den Raum tanzen, singen (OutKast - Hey ya! ist perfekt dafür)

* Kerzen morgens anzünden und in Ruhe Cafe trinken und einfach mal nichts denken ;D

* spazieren gehen

* Ho'oponopono praktizieren (eine Hawaiianische Vergebungsmeditation)

* ein Buch für besonders schräge und schlechte Ideen kaufen und eine davon umsetzen oder ausarbeiten - je bescheuerter umso besser!


Beispiel: Titel für Aldi Groschenromane sammeln:

"Die sorglosen Schwestern aus der Pfalz - Liebe auf den fünften Blick."

"Im Flugzeug sitzt sich’s besser oben - Ein Jump -Seat berichtet."


* Minimum eine Comedy die Woche anschauen


UND: Jeden Dienstag um 18 Uhr in den eft_empowerment_circle zu mir kommen auf Instagram ***

Wir tappen live in einer Gruppe. Es ist sehr transformativ und erhellend!


Ich freue mich auf euch ***

Keep Tapping ***

Eure Marie